Voller Durchblick für Automobilindustrie-Lieferanten: Begleitkalkulation in Echtzeit

Eine Lösung von Qlik versetzt den Sondermaschinenbauer und Lieferanten für die Automobilindustrie, VAF, in die Lage, Millionen von Datensätzen pro Projekt auszuwerten.

VAF realisiert projektspezifische Unikatfertigungen für Automobilfirmen.
(Foto: VAF GmbH)

Seit seiner Gründung im Jahr 1983 hat sich VAF zu einem anerkannten Hersteller von Produktionslinien für die Komponentenmontage namhafter Automobilhersteller entwickelt. Das in Bopfingen (Baden-Würt­temberg) ansässige Familienunter­nehmen mit rund 320 Mitarbeitern entwickelt und produziert Verket­tungen, Montagesysteme, Auto­mationseinrichtungen und Förder­technik. Das Kerngeschäft beinhaltet Entwicklung, Layout, Pro­jektierung, Konstruktion sowie Fertigung und Montage von teil-oder vollautomatisierten Montage­linien für sämtliche Fahrzeug-komponenten wie Motor, Getriebe und Fahrwerk.

Die projektspezifische Unikatferti­gung der VAF erfordert möglichst rationell organisierte Entwicklungs-und Fertigungsprozesse. Im Gegen­satz zur Serienfertigung können Konstruktion, Beschaffung und Fer­tigung nicht sukzessive ablaufen, sondern müssen parallel realisiert werden. Die Produktionsplanung und -steuerung kann hier nicht dar­auf warten, bis die Konstruktionsar­beit vollständig abgeschlossen ist. Stattdessen müssen bereits entwi­ckelte Bauteile und -gruppen an die Produktion übergeben werden, da­mit diese ihre Prozesse so frühzeitig wie möglich vorbereiten und starten kann. Gleichzeitig treiben die Kons­trukteure die Entwicklung der Aufragsstückliste weiter voran.